La Raclette – viel, viel Käse

Es ist schon fast zu schön um wahr zu sein. Dieses kleine wunderschöne Restaurant ist eine wirkliche Entdeckung und jeden Besuch wert. Peer Gusmagk ist der Inhaber dieses französisch schweizerischen Restaurants und zuweilen auch die Bedienung. Ich bevorzuge jedoch lieber Marie… der Akzent…

Den Innenraum betreten, schaut man direkt auf einen Kamin, der im Winter für Feuer und im Sommer für Kerzen genutzt wird. Die Tische sind eng gestellt, wodurch eine enge, kuschelige, aber noch genug Distanz zum Nachbarn besteht. Die nicht verputzten Wände unterstützen das romantische französische Flair. Ich würde mal sagen, hier hat sich jemand wirklich einen kleinen Traum geschaffen.

Nun zum Essen. Gestern waren wir „nur“ einen Wein dort trinken. Eine kleine Vorspeise in Form eines Salates konnten wir uns jedoch nicht verkneifen – grüner Salat mit Avocado. Köstlich! Ach ich vergaß, vorne weg gab es Brot und eine Senfcreme.

Vor einiger Zeit haben wir uns dort auch an einem Raclette probiert – die klassische Art, nicht etwa royal. Es ist auf jeden Fall etwas besonderes und hat mit dem Raclettepärchenabenden nicht viel zu tun. Wunderbar! Wer kein Raclette mag, kann auch andere Köstlichkeiten zu sich nehmen. Auf der Karte hört sich alles toll an, kosten werden wir es auf jeden Fall später noch.

Gerne immer wieder La Raclette – Le monde est à toi …

Lausitzer Str. 34, 10999 Berlin

Advertisements

Mai 26, 2008. Schlagwörter: , , , . auswärts essen.

Schreibe einen Kommentar

Be the first to comment!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback URI

%d Bloggern gefällt das: