Fifteen London – Jamie Oliver lässt grüßen

Bei einem Besuch in Lodon denkt man zunächst an den Buckingham Palace, Big Ben oder an die Tower Bridge. Da wir aber einen Fetisch für gutes Essen haben, konnten wir es uns nicht nehmen lassen im Fifteen, Jamie Olivers Restaurant vorbeizuschauen.

Eigentlich wollten wir nur mal von außen gucken, da wir schon vorher wussten, dass ohne Reservierung wohl nichts zu machen sein würde. Ausgestiegen an der Old Street Station, machten wir uns auf die Suche nach dem Restaurant. Alsbald standen wir davor und schauten unter enormer Speichelansammlung im Mund auf die aktuelle Tageskarte.

Wir konnte nicht anders, als es einfach zu probieren. Voller Elan standen wir 2 Minuten später im Restaurant vor der Rezeption. Das Restaurant war, wie zur Mittagszeit zu erwarten, voll und lebendig, wenn man es schlecht meint will, könnte man auch sagen, dass es laut und wuselig war. Obwohl wir nicht reserviert hatten, war für uns 2 noch ein Plätzchen an einem großen langen Holztisch im hinteren Ende des Restaurants frei. Man muss dazu sagen, dass sich das Restaurant in zwei Bereiche teilt. Die Trattoria im Erdgeschoss und oben ein schickeres Restaurant. Wir saßen in der Trattoria, in beiden könnte man aber Mittag essen. Man kann sich ein Menü aus 2 Gängen (22£) bzw. 3 Gängen (25£) zusammenstellen. Wir entschieden uns aber nur für einen Gang – einmal Gnocci mit Kürbis und Amaretti und einmal ein Risotto mit Blumenkohl. Beides war wirklich köstlich und kam uns irgendwie aus den Kochbüchern von J. Oliver bekannt vor. Der Service war trotz des vollen Lokals sehr nett und schnell. Zufrieden verließen wir das Restaurant, aber mit der Hoffnung vielleicht bald wieder dort hin zu können.

Eigentlich wollte wir abends dort einen Freund für das Bereitsstellen der Unterkunft zum Essen ausführen. Wir hätten sogar noch einen Tisch für 3 bekommen. Leider hatte er keine Zeit. 😦 Er hat es hinterher bereut.

Abends hätte das Menü (6 Gänge) 60£ gekostet, mit passender Weinbegleitung noch weitere 40£. Also nichts für jeden Tag 😉

15 Westland Place, London N1 7LP

Advertisements

Juni 25, 2008. Schlagwörter: , , . auswärts essen.

Schreibe einen Kommentar

Be the first to comment!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback URI

%d Bloggern gefällt das: